AWG

Die ausgelagerte Wohngruppe

Die ausgelagerte Wohngruppe bietet eine überschaubare Lebensgemeinschaft für 8 Kinder- und Jugendliche, altersgemischt und koedukativ, in einem schönen Wohnhaus am Stadtrand von Delbrück. Die  Kinder und Jugendlichen erleben eine feste und intakte Struktur. Durch wiederkehrende Aufgaben und Angebote erfahren sie eine verlässliche Tagesstruktur. Diese gibt Sicherheit und erhöht die Bereitschaft zur Mitarbeit im Sinne der Gruppe. Hierzu gehören die Übernahme von hauswirtschaftlichen Aufgaben, das gemeinsame Kochen und Einkaufen, die Reinigung der eigenen Zimmer, die Körper- und Gesundheitspflege, das Erlernen des Umgangs mit dem eigenen Geld etc.

Das weitläufige Gelände bietet günstige Voraussetzungen für eine Tierhaltung. Unsere Bewohner erleben hier aktiv das Zusammenleben von Mensch und Tier. Nach Absprache ist es möglich, eigene Kleintiere mitzubringen.

Die tiergestützte Pädagogik versteht sich als ganzheitliches Entwicklungs- und Förderangebot. Durch die Bindung zum Tier entsteht Sicherheit, Empathie und Verantwortungsgefühl. Sie sind dabei ein wichtiges Bindeglied zwischen Pädagogen und Bewohner des Hauses. Vorhandene Ressourcen werden geweckt und Verhaltensweisen können positiv verändert werden. Unsere Kinder und Jugendlichen werden in ihrer Individualität (Stärken/Schwächen) wertfrei angenommen und bekommen die Chance, altes Rollenverhalten ablegen zu können. In der Wohngruppe leben z.B. eine Katze, Hasen und Meerschweinchen.