Mädchengruppe

Die Mädchengruppe des Kinder- und Jugenddorfes Delbrück

Die Wohngruppe nimmt bis zu neun Mädchen aller Altersstufen auf. Die Mädchen werden hier vollstationär durch Sozialpädagogen, Diplom Pädagogen und Erzieher betreut.

Die Mädchengruppe bietet einen Sicherheit und Geborgenheit vermittelnden Lebensraum für Mädchen und junge Frauen, die aufgrund ihrer persönlichen Lebensumstände nicht länger in ihrer Herkunftsfamilie verbleiben können und wegen ihrer individuellen Problematik nicht in der Lage sind, in einer koedukativ geführten Gruppe zu leben.

Wir arbeiten unter dem Gesichtspunkt der parteilichen Mädchenarbeit. Diese versteht sich als ein Ansatz, der Mädchen und heranwachsende Frauen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellt, ihre geschlechtsbedingten und individuellen Lebensumstände berücksichtigt und sie darin unterstützt, zu selbständigen und eigenverantwortlichen Frauen heranzuwachsen und den eigenen Lebensweg bewusst, aktiv und autonom zu gestalten ( AG „Mädchen und junge Frauen“ Kinder und Jugendplan des Bundes 1995)

Im Gruppenalltag und in Mentorengesprächen findet gezielte Beratung statt. Dabei arbeiten wir auch eng mit anderen mädchenspezifisch arbeitenden Institutionen und Personen zusammen, die im Rahmen von Prävention, Beratung, therapeutische Hilfe und Kriseninterventionen tätig sind.

Die mädchenspezifische Freizeitgestaltung ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Diese orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Mädchen, welche an der Auswahl und Planung der Aktivitäten maßgeblich beteiligt sind. Fester Bestandteil der Mädchengruppe sind regelmäßige Angebote wie Wellness, Sauna, Haus- Haar- und Nagelpflege, Körperhygiene und Styling. Ziel dieser Angebote ist den Mädchen Hilfestellung bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Weiblichkeit und Körperlichkeit zu geben. In beruflicher Hinsicht werden gemeinsam mit den Mädchen möglichst breit gefächerte berufliche Perspektiven erarbeitet. Hierbei findet eine enge Zusammenarbeit mit externen (Weiter-) Bildungsinstituten statt (ARGE/In Via/ Kolping). Den Mädchen soll der Weg zu finanzieller Unabhängigkeit geebnet werden, indem wir ihre Motivation zum regelmäßigen Schulbesuch und zu geeigneten Schulabschlüssen fördern.

Entspannung

Der Mädchen- Snoezelen- Raum mit seinen farbigen Lichtsäulen, den Möglichkeiten, Lichtspiele auf die weißen Wände zu projizieren, dem Wasserbett und ausgewählter Entspannungsmusik vermittelt durch seinen Höhlencharakter Geborgenheit. Er bietet unseren Mädchen, die häufig unter Konzentrationsschwächen und Hyperaktivität leiden, die Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen, zu träumen, sich zu entspannen und wohl zu fühlen.